Individuelles Angebot oder Preisliste? X
Sollten Sie technische Fragen zu den Produkten haben, oder wünschen Sie eine intensive Beratung, sind wir jederzeit und kostenlos für Sie da.
Name:
Telefonnummer:
E-Mail:
Text:
IP Thermometer Lösungen

Der Fall der Fälle - ohne IP Thermometer

Ein Wochenende im Sommer. Draußen 30° im Schatten. Ein gemütliches Bierchen im Garten. Die Kinder lachen und plantschen im Wasser. Zeitgleich nähert sich die Temperatur im Serverraum der Ihres Grills, auf dem gerade die Würstchen brutzeln. Umso schlimmer, wenn Sie nicht rechtzeitig gewarnt werden. Spätestens Montagmorgen ist es vorbei mit der Idylle. Die defekte Hardware muss beschafft und installiert, der reibungslose Betrieb erst wieder hergestellt werden. Überstunden sind vorprogrammiert – hohe Kosten kommen auf Sie zu.

Stellen Sie sich so Ihren Sommer vor? Dabei wäre Abhilfe durch ein IP Thermometer so einfach und günstig gewesen.

Und darum geht es hier:

  1. IP Thermometer – was ist das?
  2. Eine kleine Geräteübersicht
  3. Was sind die Mindestanforderungen an Web Thermometer?
  4. Das sollten Sie beachten beim Netzwerk Thermometer
  5. Die Preisklassen von IP Thermometern
  6. Was kostet das IP Thermometer?
  7. Verschiedenste Anwendungsbereiche zum Thema IP Thermometer

 

IP Thermometer – was ist das?

Landläufig wird der Begriff IP- oder Web Thermometer benutzt um elektronische Geräte und Sensoren zu umschreiben, mit deren Hilfe Temperatur gemessen wird, bzw. Temperatur- Schwellwerte festgelegt werden, bei deren Überschreitung das Gerät in irgendeiner Art und Weise Alarme an eine oder mehrere Personen verschickt.
Manchmal können neben der Temperatur auch andere Umgebungsvariablen gemessen und alarmiert werden, dazu gehören oft Luftfeuchtigkeit, Rauchmelder, Wasser- und Leckagesensoren, Bewegungsmelder, etc.
Die Alarmierung erfolgt über Netzwerk, wie das Stichwort „IP“ das ja bereits andeutet, meist über E-Mail oder aber SNMP Traps oder sogar SNMP Polling. „Größere“ Lösungen bieten dann mehr, wie bspw. SMS Versand und viele weitere Features. Diese sind hier nicht im Einzelnen aufgeführt, aber wenn Sie wünschen können Sie dies rechts im Kontaktformular einfach anfragen.

  HWg-STE STE2 sensorProbe2
 
PoE optional optional
SMS Versand optional
im Lieferumfang 3m Temperatursensor,
230V Netzteil
3m Temperatursensor,
230V Netzteil
0.3m Temperatursensor,
230V Netzteil
kostenfreie Auswertesoftware
Preis nur 155,-
zzgl. MwSt. u. Versand
nur 198,-
zzgl. MwSt. u. Versand
nur 295,-
zzgl. MwSt. u. Versand

Eine kleine Geräteübersicht

Wir haben in dieser Tabelle versucht unsere Geräte, die in diese Kategorie fallen zu vergleichen, um Ihnen eine einfache Übersicht zu bieten, was die Geräte im Stande sind zu leisten und wo die Preise für die Beschaffung in etwa liegen.

Features HWg-STE STE2 sensorProbe2
  600381 600650 SP2-EU
Fühleranzahl max. 2 3 2
digitale Eingänge max. 2 2 (optional 10)
PoE Stromversorgung (optional) (optional)
WiFi
E-Mail Benachrichtigung
E-Mail mit TLS/SSL
SNMP Polling
SNMP Traps
SMS Alarmierung (mit Gateway)
Portalanbindung
zentrale Monitoringsoftware
Kosten nur 155,-
zzgl. MwSt. u. Versand
nur 198,-
zzgl. MwSt. u. Versand
nur 295,-
zzgl. MwSt. u. Versand

Was sind die Mindestanforderungen an Web Thermometer?

Wir haben lange überlegt, wie wir uns für unsere IP Thermometer entschieden haben. Viele Kriterien spielen eine Rolle. Da sind die Kosten beim Kauf sowie die laufenden Kosten, der Funktionsumfang, die Sicherheit, die Auswahl der Sensoren. Bei unserer Recherche auf Messen und im Internet haben wir mehrere Produkte des Mitbewerbs unter die Lupe genommen und kamen zu dem Schluss, dass für unsere Entscheidung, wenn wir auch nicht die allerbilligsten Geräte ausgesucht haben folgendes am wichtigsten war:

  • Der Preis in Verbindung mit folgenden Leistungsmerkmalen:
  • Externes Messgerät mit Sensoranschlüssen, sodass nicht nur auf einer CPU gemessen werden kann, sondern eben verteilt mit einem oder mehreren Sensoren.
  • Externes Gerät, damit bei Ausfall der Serverhardware im Nachhinein trotzdem noch eine Temperaturkurve ausgelesen werden kann und Fehler besser lokalisiert werden können.
  • Hersteller, die nicht nur einfach IP Thermometer im Programm haben, sondern die sich auf das Monitoring von Umgebungsvariablen spezialisiert haben. So kann die Installation nach Belieben erweitert, vergrößert und ausgebaut werden.
  • Geräte, die per zu den Alarmen auch Messpunkte speichern und exportieren können.
  • Hersteller, deren Sensoren eine gewisse Genauigkeit mitbringen und vernünftig gefertigt sind. Die Sensoren sollten ab Werk kalibriert sein und bei Inbetriebnahme oder später nicht noch einmal geeicht werden müssen. Eine „Kalibrierung im Wasserglas“ halten wir für höchst zweifelhaft.
  • Sensoren, die sich automatisch oder nach nur einem Klick am Gerät anmelden.
  • Eine supereinfach zu bedienende Web-GUI, sodass jeder Laie innerhalb nur weniger Minuten das System zum Laufen und ans Netz bringen kann.
  • Hersteller, die bereits eine breite Installationsbasis vorweisen können, sodass unsere Kunden keine Betatester sein müssen.

Das sollten Sie beachten beim Netzwerk Thermometer

  1. Kaufen Sie keinen „Billigschrott“. Wie auch beim Werkzeug aus der Werbung gilt hier: Wer zu billig kauft, kauft zweimal.
  2. Planen Sie sorgfältig. Überlegen Sie wo Ihre Hotspots sitzen und wie viele Punkte demnach überwacht werden müssen.
  3. Denken Sie nach was genau überwacht werden soll. Ist es nur die Temperatur oder wären noch andere Umweltfaktoren, wie bspw. die Luftfeuchtigkeit oder Feuer einen Sensor wert?
  4. Wo kaufen Sie? Brauchen Sie Hilfe und Beratung oder schnelle Lieferung und Deutsch sprechenden und erreichbaren Support? Bitte überlegen Sie was dieselbe Zeitzone beim Lieferanten womöglich für Vorteile liefern könnte.
  5. Die Wertigkeit der Anwendung: Pharmazeutische Läger, Läger für Lebensmittel, die Transportwege, ihre teure IT, Serverräume, etc. Das alles kostet viel Geld, speziell im Fall eines „Hitzetodes“. Wollen Sie das einem 50 Eurogerät überantworten?
  6. Brauchen Sie Systeme, deren Auswertungen im Streitfall gerichtlich relevante Daten liefern können?
  7. Inbetriebnahme: Ist alles fertig und nur noch anzustecken und läuft? Müssen Sensoren noch kalibriert werden? Wie oft? Ist die Inbetriebnahme zeitraubend und nerv tötend? Gibt es deutsche Unterlagen, die Hilfe leisten? Können Sie jemanden (kostenfrei) anrufen um Rückfragen dabei zu klären?


Die Preisklassen von IP Thermometern

Oft steht vor der Kaufentscheidung die Frage nach dem Preis. Unsere Geräte beginnen bei unter 200,-€ netto, die Preise finden Sie immer wieder in verschiedenen Tabellen auf dieser Seite und wenn Sie den Links direkt in den Shop folgen möchten auch dort. Im Netz finden Sie billigere Lösungen, wobei wir hier „billig“ wörtlich nehmen möchten. Selbst unser günstigstes IP Thermometer, der HWg-STE (600381) kommt mit einem 3m langen Temperatursensor daher, der ist zusätzlich IP67 geschützt ist. Seine Sonde ist mit Edelstahl ummantelt. Das Gerät ist extern, d.h. die Wahl des der beiden Messpunkte ist völlig frei wählbar. Das Gerät kann E-Mails und SNMP Traps verschicken und ist sehr klein in den Abmessungen.
Die AKCP sensorProbe2 (SP2-EU oder SP2T01, bzw. SP2dTH01) ist etwas teurer, hat ebenfalls zwei Anschlüsse für Sensoren, kann aber auch Kombisensoren oder aber wesentlich mehr andere Sensoren messen als andere in der Preisklasse. Ein Kombisensor kann gleichzeitig und an nur einem Port Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen, aufzeichnen und alarmieren. Der zweite Port am Gerät kann wieder mit einem Kombisensor belegt werden, oder aber mit jedem beliebigen anderen Sensor aus dem AKCP Katalog. AKCP Sensoren haben den Vorteil, dass sie mit RJ45 Anschlüssen daherkommen, die meisten davon sind bis zu 300m über Netzwerkkabel absetzbar. Flexibler geht’s nicht.

Was kostet ein IP Thermometer, bzw. wo liegen denn die laufenden Kosten?

Wenn Sie es richtig machen, im Vorfeld genau darüber nachdenken, wo die gefährlichsten „Hot Spots“ liegen und dort entsprechende Messpunkte einplanen, die Technik so wählen, dass keinerlei laufende Kosten entstehen und vielleicht nicht das allerbilligste Importgerät auswählen, so dürften die Kosten sehr überschaubar sein. Wir rechnen in Etwa mit 180 - 360,-€ netto, keinerlei laufende Kosten. Je nach weiterer Anforderung kommt vielleicht ein zweiter Sensor hinzu. Und das Wichtigste: Die Installation erledigen Sie in wenigen Minuten. Die Sensoren werden automatisch oder nach nur einem Mausklick erkannt, die Schwellwerteinstellung ist intuitiv und einfach zu erledigen. Selbst der Export der Messdaten über viele Messpunkte, also einen größeren, frei definierbaren Zeitraum ist kinderleicht. Hier finden Sie eine kurze Quickinstall für die einfachen HWg-STE und sensorProbe2 Geräte.

Die Sensoren wie auch die Geräte sind sehr langlebig, es gibt keine rotierenden Festplatten oder andere, mechanisch beanspruchte Teile, die kaputt gehen können. Wir beklagen ab und zu den Ausfall eines Netzteiles, aber selbst dabei ist die Ausfallrate zu vernachlässigen. Wir haben in unserem Hause eine eigene Werkstatt in der wir selbst Geräte, deren Gewährleistungsfrist abgelaufen ist, reparieren können. Ersatzteile haben wir immer lagernd.




Verschiedenste Anwendungsbereiche zum Thema IP Thermometer

Ihre eigene Anforderung kennen Sie sicherlich am besten. Wir möchten Ihnen hier gerne einige Kundenanwendungen nennen, die Sie möglicher Weise „inspirieren“ können.

Die Serverraum Überwachung- der Klassiker. Jeder Admin kennt das Problem, Netzteile sterben den Hitzetod, Festplatten bleiben stehen, die Klimaanlage ist ausgefallen und keiner hat’s rechtzeitig gemerkt. Oft wird mit der Mainboard eigenen Überwachung gearbeitet, das reicht leider in 90% aller Schadensfälle nicht aus. Die Klimaanlage kann auch mit einem Netzwerk Thermometer auf mehrere Arten überwacht werden: Klar, mit einem Temperaturfühler, aber auch mit Feuchtigkeitsüberwachung. Oft wird die Luft im Serverraum erstmal nicht mehr entfeuchtet – „lange“ bevor die Temperatur ansteigt. Oder aber durch einen Luftstromsensor. Kein kühler Luftstrom mehr? Eine Nachricht erreicht den richtigen Mann/Frau innerhalb von Sekunden und die IT kann schonend heruntergefahren werden und nach Reparatur der Klimaanlage läuft der Betrieb schadensfrei weiter.

Colocation: Sie haben einen eigenen Server beim Hoster „untergestellt“? Wer sagt Ihnen denn was im Schadensfall wirklich passiert ist? Wenn die Kühlung ausgefallen ist, denken Sie das wird Ihnen gemeldet? Wir haben schon Server gesehen, bei denen sich vor lauter Hitze Aufkleber gelöst haben – der Hoster meinte, „alles im Normbereich“… Gehen Sie auf Nummer sicher: Investieren sie in einen Temperaturfühler und weisen Sie bei Havarie nach, dass die Temperaturwerte zum Zeitpunkt des Ausfalles deutlich über der Norm lagen – eine gute Ausgangslage für Streitigkeiten und Versicherungsfragen.

Pharma- oder Lebensmittelläger und Transporteure: Hier muss in der Regel gerichtsrelevant nachgewiesen werden, dass die Kühlkette nie unterbrochen wurde. Mit dem richtigen Webthermometer kann genau das gewährleistet werden. Kontrollieren Sie mit dem vom Gerät exportierten File die Temperaturkurven der letzten Tage, Wochen, Monate, je nachdem wie Sie das wünschen und einstellen. Auch hier immer ein wichtiges zweites Kriterium: Die Luftfeuchtigkeit. Im selben Export erhalten Sie die Kurve für die Luftfeuchtigkeit. Selber Zeitraum, selbes Verfahren.

Ein neuer Serverraum soll in Betrieb genommen werden. Sie wissen noch nicht, ob alles funktioniert. Luftströme, Temperaturen, womögliche Leckagen, Klimatisierung. Alles das kann vom richtigen Gerät entsprechend VOR Eintritt des Schadens erfasst, gemeldet und aufgezeichnet werden.

Wollen sie gerne potentialfreie Kontakte mit- überwachen? Die sensorProbe2 bietet ein Softwareupgrade, dass Ihnen die Möglichkeit gibt bis zu 10 potentialfreie Eingangskontakte zu überwachen und zu alarmieren. Der STE plus bringt zusätzlich zu den beiden Sensoreingänge auch noch zwei Eingänge für bspw. Magnetkontakte an der Schranktüre, einen Feuermelder, oder wie auch immer geartete potentialfreie Kontakte mit.

SPHINX Elektronik GmbH
Siemensstrasse 6
84478 Waldkraiburg
Deutschland/Germany

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß TMG
Thomas Mussnig
Telefon:   0800 800 999 00 (freecall) / +49 8638 98 17 70
Fax:   0800 800 999 002 (freecall) / +49 8638 98 17 720
Website:   www.bellequip.de
E-Mail:   mail@sphinxelektronik.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Vertretungsberechtigt: Thomas Mussnig
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE814061685
Registergericht: Traunstein
Registernummer: HRB 22451
Stiftung EAR nach § 14 Abs. 2 S. 2 ElektroG: WEEE-Reg.-Nr. DE 18920282
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.